Minolta AF 35mm f14 Minolta AF 35mm f14 qs Minolta AF 35mm 1:1.4 G
Sony AL 35mm f14 G Sony AL 35mm f14 G qs

 

Das Minolta/Sony AF 1.4/35 mm ist eine Optik für Kenner und Könner. Das Sony-Alpha-System bietet als einziges System ein stabilisiertes 1.4/35 mm-Objektiv. Dieser Vorteil ist nicht zu unterschätzen, wenn es bezüglich Lichtverhältnisse kritisch wird. Nimmt man bei voll geöffneter Blende Porträts auf, so lässt sich die Umgebung gut mit einbeziehen; durch die sanfte Unschärfe lenkt der Hintergrund aber nicht vom eigentlichen Motiv ab.

Recht interessant ist der optische Aufbaudes AF 1.4/35 mm. Die beweglich angeordnete, siebenlinsige Hintergruppe fungiert als Grundobjektiv, das prinzipiell gleich aufgebaut ist wie das AF 1.4/50mm. Davorgeschaltet ist ein dreilinsiger Weitwinkelkonverter, der während des Fokussiervorgangsfest stehen bleibt. Das Objektiv enthält zudem eine grosse, blankgepresste Asphäre.

Die Fassung des Sony AF 1.4/35 mm ist ganz auf professionelle Ansprüche zugeschnitten. Vollständig aus Metall gefertigt, vermittelt sie das Gefühl unbedingter Solidität. Durch unterkorrigierte sphärische Aberrationen zeichnet das Objektiv bei Offenblende relativ weich; Spitzlichter sind von einem malerischen Lichthof umgeben. Abblenden steigert die Leistung kontinuierlich, bis zwischen f5.6 und f8 eine perfekte Schärfe über das ganze Bildfeld erreicht ist. Generell ist die Leistung im Bereich zwischen f2 und f4 – gleiche Blende vorausgesetzt – im Bildfeld etwas schlechter und in den äussersten Ecken etwas besser als beim Minolta AF 2/35 mm.

Im Nahbereich bleibt die Leistung aufgrund des floating focusing weitgehend erhalten. Solange man nicht in den Nahbereich vorstösst, ist schon bei f1.4 das Bokeh ruhig und weich. Dies ist für ein hoch geöffnetes, asphärisches Weitwinkel-System keineswegs selbstverständlich. Messtechnisch mag das AF 1.4/35 mm nicht ganz auf der Höhe eines AF 2/35mm oder gar eines Zeiss ZA 2/24 mm sein. Vom Charakter her ermöglicht es aber Aufnahmen, die einzigartig sind.

 

Baujahre Minolta ab 1987 (überarbeitete Fassung ab 1998), Sony ab 2006 (angepasste Rechnung mit umweltfreundlichen Glassorten)
Linsen/Glieder 10/8 (darunter eine grosse blankgepresste Asphäre)
Länge/Durchmesser 76/65 mm
Gewicht 470 g
Naheinstellgrenze 0.3 m
Filter 55 mm
Bauweise hochwertige Metallfassung
Fokussierung floating elements (Rückteilfokussierung), Stangen-AF