Das Konica Hexanon 3.5/28mm existiert in drei grundsätzlch verschiedenen Rechnungen. Die früheste [7/6] Konstruktion - hier nicht abgebildet - ist ein typischer früher Retrofokus. Die zweite Rechnung, die sieben freistehende Linsen hat, ist für Ihre Zeit überaus modern: durch einen zwischen dem vierlinsigen Grundobjektiv und dem vorderen zweilinsigen Weitwinkel-konverter eingefügten dicken Glasblock kann der Durchmesser der Frontlinsen drastisch verkleinert werden. Zudem führen die beiden positiven Linsen am hinteren Ende des Objektive zu einer Reduktion von Koma und anderen Abbildungsfehlern, die bei frühen Retrofokus-Objektiven kaum zu vermeiden waren. Die dritte Rechnung mit nur mehr fünf freistehenden Linsen erreicht eine ähnliche Lsietung wie der frühere Siebenlinser.

Die Abbldungsleistung des AR 3.5/28mm [7/7] und des AR 3.5/28mm [5/5] sind denjenigen des Minolta MD 3.5/35mm [5/5] und des Nikkor Ai /AiS 3.5/28mm vergleichbar. Das frühe siebenlinsige AR 3.5/28mm [7/7] hat ein Spur weniger CAs als das Minolta- und das Nikon-Equivalent; zudem hat es leicht weniger Verzeichnung als das spätere fünflinsige AR 3.5/28mm. Bei Offenblende zeichnen der Konica Sibenelinser und der Fünflinser recht ähnlich. Bei f11 zeichnet sich das AR 3.4/28mm [7/7] durch eine sehr gleichmässige Leistung üer das gesamte Vollformat aus. Die fünflinsige Variante hat über 80% des Bildfeldes einen etwas höheren Kontrast, aber leicht schwächere Bildecken.

Die beiden letzten Rechnungen  ([7/7] und [5/5] sind jederzeit günstig zu bekommen - übliche Preise bewegen sich im Rahmen von 25-50 CHF / EUR / USD. Man kann aber auch Glück haben und für diesen Preis ein ganzes Set aus Konica TC, 1.7/50mm und 3,5/28mm bekommen!

 

 

There are three different computations of the Hexanon 3.5/28 mm. The earliest (not shown here) was a typical early retrofocus design. The second [7/7] computation from the late 1960s was - for its time - a very advanced construction. Low distortion and little CAs are its main advantages. The third computation, a [5/5] design which is very similar to the corresponding Minolta lens, is slighty weaker at f3.5, but visibly sharper at f11 than the earlier 3.5/28mm Hexanon.

Both the earlier [7/7] construction as well as the later [5/5] lens are comparable to the contemporary Minolta MD 3.5/28mm and Nikkor Ai 3.5/28mm lenses. The earlier Konica Hexanon AR 3.5/28mm [7/7] has less CAs than the Minolta and the Nikkor, and less distortion than the later Konica Hexanon [5/5] version. At f3.5, the resolution of all four 3.5/28mm lenses mentioned here is quite similar. At f11, the Konica AR 3.5/28 mm [7/7] has a very even performance over the entire 24 MP full frame sensor. The [5/5] lens is slightly crispier over 80% of the field, but the corners are a slightly weaker.

 

Konica Hexanon AR 28mmf35 7L section  Konica AR 28mmf35 7L Var I KONICA HEXANON 28mm 1.3.5                 
(7 Linsen / 7 Glieder)
Konica Hexanon AR 28mmf35 7L section  Konica AR 28mmf35 7L Var II KONICA HEXANON 28mm 1.3.5                 
(7 Linsen / 7 Glieder)
Konica Hexanon AR 28mmf35 7L section Konica AR 28mmf35 7L Var III KONICA HEXANON 28mm 1.3.5                 
(7 Linsen / 7 Glieder)
Konica Hexanon AR 28mmf35 5L section Konica AR 28mmf35 compact KONICA HEXANON 28mm 1.3.5                 
(5 Linsen / 5 Glieder)